Donnerstag, 27. März 2014

Der Beginn einer Kompass- Picknickdecke

Manchmal ist das so: man spinnt mit einem Kommilitonen herum, und heraus kommt eine verrückte Idee, die man UNBEDINGT umsetzen will. Diese Idee schwebte jetzt schon eine ganze Weile im Raum herum: nun geht es endlich los :).
Der Start passt ganz gut zu meinem momentanen "Zustand"... ich will etwas nähen, das ich in Zukunft mit Familie und Freunden teilen kann. Dabei denke ich an Grillabende, Anti- Pasti- Picknicks, an´s Entspannen im Park...

Es geht um eine große runde Picknickdecke, mit gewissem "Tuning". Was das genau sein wird zeige ich euch im Laufe der Arbeiten.

Bisher habe ich grob einen riesig wirkenden Kompass auf den Boden meiner Wohnung gezeichnet (der immerhin mehr als 3 Meter im Durchmesser aufweist, ob ich den doch noch reduziere? ...gut, dass man auf Boden Probe sitzen kann ;) ), und von diesem bereits die Maße einiger Schnittteile abgenommen.


Die Stoffteile der Windrose konnte ich damit auch schon gut zuschneiden, das hier sind die dunklen davon (ohne Kreise): 


Sie wurden inzwischen in dunklem Marineblau gefärbt (die auf dem Photo zu sehenden Nähte brauchte ich dabei zum Kennzeichnen der Linien für nach der Färbung, diese orientieren sich nämlich an der Struktur des Stoffes -> recycelter Kord). 

Das sind die gefärbten Buchstaben der Himmelsrichtungen: 


Für die anderen (helleren) Teile benötige ich noch Farbe, diese kommt hoffentlich demnächst bei mir an (im Geschäft, wo ich heute war,  gab es sie leider nicht). Bis dahin werde ich es sowieso nicht schaffen alle für die Färbung vorgesehenen Stoffstücke zurecht zu schneiden, ... oder doch?

Keine Kommentare:

Kommentar posten