Donnerstag, 11. April 2013

Nadel

Juhu, ich habe meine Nadel wiedergefunden! ... jetzt weiß ich, dass Nadeln im Bett garnicht soo gefährlich sind, wie manchmal gedacht x).

Da die Uni seit Montag wieder angefangen hat, und das Wetter immer besser wird, werde ich natürlich bald nicht mehr so produktiv sein.
Seit dem letzten Mal ist aber doch so dies und das entstanden, und das würde ich euch doch kurz zeigen wollen ^^.

Also:
-neue Tasche angefangen
-Lederarmband
-Idee: Badewannenablage mit Buchstütze aus Holz (in günstig)


neue Tasche

Habe mit der neuen Tasche angefangen. Einige Lederteile sind schon ausgeschnitten, mittlerweile auch die Seiten des Futters (vier Schichten von unterschiedlichem Stoff) genäht und gesteppt. Ein Bild, das ich vor relativ kurzem von dem Lederzuschnitt gemacht habe:


Ich versuche allerdings, das Projekt möglichst selten in die Hand zu nehmen, damit es mich nicht zu sehr ablenkt. Es ist doch deutlich mehr Ehrgeiz erweckend als entspannend.



Lederarmband

Aus einem Teil der Reste von dem Lederzuschnitt habe ich ein kleines Armband gebastelt.
Ich habe das Gefühl das Schaf in Ehren zu halten, wenn ich sein Leder zu etwas Schönem verarbeite anstatt es wegzuwerfen. Deswegen wird für jedes kleinste Restchen eine Verwendung gesucht, und gefunden :).


Nachbasteln geht übrigens ganz einfach:
-schwarzes Gummiband in passender Länge zuschneiden und zu einem Ring vernähen
-Leder "Rechtecke/Quadrate mit Dreieckende" ziegelartig übereinander heften 
fertig!

Das Armband passt zu fast allem und man kann es quasi nicht verlieren durch den Gummi, das mag ich daran. Wahrscheinlich wird es in Zukunft noch mehr dieser Art geben... <3. 



Lesen in der Badewanne

Letztens habe ich einen Amazon- Gutschein über 20 E geschenkt bekommen. Nach einigem Überlegen dachte ich mir, in einer Badewannenablage mit Buchstütze wäre er gut angelegt. Es macht bestimmt Spaß beim Baden zu lesen!
Auf Amazon habe ich so nichts gefunden, das mir gefallen hätte. Entweder aus Metall, oder nicht wirklich funktionsfähig (hatte ich die Befürchtung), wenn sie aus Holz waren. Ich fand auch den Gedanken daran, mir ein "Massenprodukt" in die Wohnung zu holen nicht soo anziehend. Die Auswahl war sehr begrenzt.

Da kam mir eine, nicht allzu schlechte Idee...
und zwar bestellte ich ein einfaches Schuhregal (Aufbau durch Stecken) aus Bambus, dessen Etagen genau die Länge der Breite meiner Badewanne hatten (Standart), und ein Kochbuchständer (auch aus Bambus, drei einstellbare Winkel). Musste für das Ganze nur 3 E zuzahlen. Noch zwei Schalen für unter 5 von einer bekannten "Schnickschnack"- Kette dazu, soweit fertig.


Ich werde die Buchstütze natürlich noch festmachen. Die Schalen kann man übrigens nicht nur schön mit Knabberzeug füllen, man kann auch sicher ein Glas darin abstellen ;).

Den Rest des Schuhregals habe ich zusammengebaut, stabilisiert, und angestrichen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten